Friedrich-Ebert-Allee 3-11
22869 Schenefeld


040/ 839 29 722
AKTUELL
GUTSCHEIN

Infos zum Angebot: Malreisen

für Erwachsene – Anfänger bis weit Fortgeschrittene

Kunsthaus on tour –
GLEICH ZWEI MAL!


EIGENE WEGE GEHEN
ZEIT FÜR GANZ VIEL KUNST IN DER GROSSEN SCHEUNE

Malreise nach Osterbunsbüll (Schleswig-Holstein)

Das eigene Projekt weiterführen oder ein neues Projekt beginnen. Malen, Zeichnen. Menschen, Tiere, Blumen, Bäume, Felder, Wiesen, abstrakt oder gegenständlich, klassisch oder experimentell. Alles ist möglich!

Unterkunft: Seminarhof Osterbunsbüll in Doppel- und Einzelzimmern oder
in Appartements mit mehreren Personen (www.oster-bunsbuell.de).

Unterbringungskosten:
€ 65/70/75 je nach Kategorie/ Person/ Nacht
inkl. Frühstücksbüfett, Kaffee und Tee am Vormittag und warmem Essen
am Abend.

30. Mai bis 02. Juni 2019  (Himmelfahrt) 50

Seminar-Gebühr: € 180,- (exkl. Unterkunft, Verpflegung und Reisekosten)
Atelier-Gebühr: € 10,- je Teilnehmer für alle 4 Tage.

Dozentin: MARIANNE ELLIOTT-SCHMITZ

Bitte Unterlagen gesondert anfordern!


LEIDER BEREITS AUSGEBUCHT – PLÄTZE NUR NOCH ÜBER DIE WARTELISTE
DIE WEICHEN TÖNE

AUF DEN SPUREN DES MALERS OTTO NIEMEYER-HOLSTEIN EIN MALREISE NACH AHLBECK AUF USEDOM


12.10.2019 Anreise

13.10.2019 Seminar bis 18.10.2019   51
19.10.2019 Abreise


In Lüttenort auf Usedom, da wo die Insel am engsten ist - zwischen Ostsee und dem Achterwasser - lebte und malte Otto Niemeyer-Holstein.
Der Maler gilt als Impressionist und Meister der weichen Töne.

Die Ostsee, der breite, weiße Strand, das Achterwasser und die Details die dahin gehören, wie Strandkörbe, Dünengras, Möwen, Schilf und Fischreiher, aber auch die Bäderarchitektur, Menschen auf der Promenade oder das schlichte Stillleben – ein Stein, ein Glas, eine Feder: „Mann muss es schon ins Auge hineinfallen lassen“ sagte Niemeyer-Holstein und meinte damit, dass es jederzeit und immer etwas zu malen gibt.

Bitte Unterlagen separat anfordern.

Dozentin: MARIANNE ELLIOTT-SCHMITZ

LEIDER BEREITS AUSGEBUCHT – PLÄTZE NUR NOCH ÜBER DIE WARTELISTE

© Kunsthaus Schenefeld | 2003-2019